Eine Körperhaltung heißt im Yoga ãsana
Es kann eine stehende, sitzende, liegende, gedrehte oder umgekehrte Haltung sein
Das Üben mit dem Körper in den verschiedenen Stellungen baut die Muskelkraft auf und erhält die Beweglichkeit
Körperarbeit in Verbindung mit bewusst geführtem Atem unterstützt eine meditative Übungspraxis